© 2010-2016  Team Yohanna/Jürgen Rütten
Du möchtest hier selbst einen Text veröffentlichen ? Oder eine Übersetzung mit uns teilen, eine Rezenssion schreiben oder ähnliches? Kein Problem! Hier hast Du die einfache Möglichkeit dazu:
aus Island
Da auch ich nicht perfekt bin ist es leicht möglich, dass sich in diesen Artikel Fehler eingeschlichen haben! Über eine Korrektur würden ich mich riesig freuen! Einfach Mail schicken - Danke!
Yohanna im Gespräch mit "Jafningjafræðlan"
Im Frühjahr 2010 führte die kostenlose Jugendzeitschrift "Jafningja- fræðlan" für ihre allererste Ausgabe ein interessantes Interview mit Yohanna. Dieses Heft wird in Jugendzentren und ähnlichen Instutitionen an jungen Isländer verteilt.
Das Magazin hat eine - für Island - relativ große  Auflage  von  ungefähr 4000 Exemplare und  behandelt in erster Linie soziale Belange, Gesundheitsthemen u.a. mit der Absicht, die Isländische Jugend über Drogen- und Alkoholmisbrauch aufzuklären. Da dies ebenfalls ein Anliegen von Yohanna ist und sie dies fast schon vorbildlich vorlebt, war es natürlich selbstverständlich für Yohanna, sich Zeit für dieses Interview zu nehmen. Wie zuvor zwei Anmerkungen: Um das Layout der Seiten zu erhalten, mußte die Übersetzung in etwa formatmäßig gleich sein, was natürlich zu Einschränkungen führte. Zweitens kann der Autor der Übersetzung eigentlich KEIN (leider) Isländisch. Daher ist es möglich, das sich der eine oder andere Fehler eingeschlichen hat. In diesem Fall freut sich Yohanna.de sehr über eine entsprechende Email. Der eigentliche Sinn der Worte ist allerdings nach besten Wissen nicht vom Fehlerteufel betroffen ...
Zum Vergrößern der einzelnen Seiten auf ca. 1020 Pixel Breite, bitte die Miniatur oben links anklicken! Für die bessere Lesbarkeit auf kleinen Monitoren, einfach die entsprechende Passage anklicken (wird rot markiert)!
Deutsche Version von Seite 26 (Grafik)
Deutsche Version von Seite 27 (Grafik)
Übersetzt aus dem Isländischen von Jürgen Rütten
Abbildungen der isländischen Original-Version findest Du in der Galerie/Drucksachen
Drei ergänzende Anmerkungen von Yohanna.de zu dem Interview: Marita fræðsla - deutsch etwa "Marita-Erziehung": Die sogenannte "Marita-Erziehung" ist eine vorbeugende Bildung von Magnús Stefánsson, bei der Lehrkräfte und ehemalige Suchtkranke Schüler über Drogenmissbrauch und die Folgen davon aufklären. Ziel der Ausbildung ist es, dass die Jugendlichen Abstand von allen Arten von Drogen nehmen und sich der Konsequenzen des Drogenkonsums bewusst zu werden. Ab der 6. Klasse wird außerdem das Selbstbewusstsein der Schüler in Zusammenarbeit mit den Eltern gefördert. Quelle: under anderem Foreldrafélag Vogaskóla Magnús Scheving (* 10.11.1964 in Reykjavík) ist Schauspieler, Sportler, Fernsehproduzent und Unternehmer Scheving hält Vorträge und leitet Aerobic-Kurse in seinem Heimatland, ebenso setzt er sich für gesunde Ernährung und Schulsport für Kinder ein. Er ist ein leidenschaftlicher öffentlicher Sprecher, wenn es um Fitness sowie einen gesunden und aktiven Lebensstil von Kindern und Jugendlichen geht. 1995 schrieb Scheving ein Buch mit dem Titel „GO! GO! Lazy Town!" das Kinder und Jugendliche anregen soll, Sport zu treiben und auf Ernährung zu achten. Das Buch wurde ein Verkaufsschlager in Island, und so schrieb er vier weitere Bücher, dazu ein Musical, das auf dieser Buchreihe basiert. Zudem wurden drei Musik-CDs, ein Brettspiel und die gleichnamige Fernseh-Serie für Kinder produziert. LazyTown ist inzwischen eine feste Größe in jedem isländischen Haushalt. Die Serie, die 2004 erstmals auf einem isländischen Sender gezeigt wurde, rangiert insgesamt auf Platz 4 aller Serien für Vorschulkinder im US-Fernsehen und in weiteren 49 Ländern. Quelle: Wikipedia Deutschland  Ein wenig über das Buch "Allt hold er hey" von Þorgrímur Þráinsson: Im Januar 1992 bekam der Schriftsteller Þorgrímur Þráinsson einen Anruf von einer fremden Frau, die ihm ihre Geschichte erzählen wollte. Dert Auftakt der Geschichte war eher kurz, aber sie erweckte nicht zuletzt Þorgrímurs Interesse, weil seine Gesprächspartnerin Mysteriöses erzählte: "Mir erscheint regelmäßig eine junge Frau, die behauptet, keinen Frieden für ihre Seele zu finden, bis jemand ihre Geschichte erzählt. Sie starb vor etwa 200 Jahren!"...  "Allt hold er hey" (wörtlich: "Alles Fleisch ist Heu") ist die Geschichte dieser lang vergessenen, isländischen Frau. Das Buch ist 1994 erschienen und war das erste für Erwachsene von Þorgrímur Þráinsson, vorher vielfach ausgezeichnet als Kinder- und Jugendbuchautor. Quelle: Emma - íslenskar rafbækur
Endlich auf Deutsch:  ""Ef þú drekkur ekki áfengi þá ..." Interview aus dem Jugend-Magazin "Jafningjafræðlan"  Erschienen im April 2010, deutsche Übersetzung - Quelle
Artikel einsenden Artikel einsenden ZUR▄CK ZUR▄CK ▄bersicht ARCHIV ▄bersicht ARCHIV Aktuelle NEWS Aktuelle NEWS Seite 26 - Grafik von Yohanna.de Seite 26 - Grafik von Yohanna.de Seite 27 - Grafik von Yohanna.de Seite 27 - Grafik von Yohanna.de